Im Namen der Klinikleitung und des gesamten Personals des Instituto Oftalmológico Quirónsalud A Coruña heißen wir Sie heißen in diesem Abschnitt, in dem Sie nützliche Informationen über unser Zentrum und seine wichtigsten Fachgebiete finden werden, willkommen. Seit seiner Eröffnung im Februar 2004 bietet das Instituto Oftalmológico Quirónsalud A Coruña seinen Patienten eine umfassende augenheilkundliche Gesundheitsbetreuung an. Das Instituto Oftalmológico Quirónsalud A Coruña ist Teil des Kliniknetzes der Grupo Hospitalario Quirónsalud und befindet sich in besonders günstiger Lage in A Coruña, gegenüber dem Paseo Marítimo und neben dem Museum „Domus'.

Im Zentrum arbeiten angesehene Augenärzte, die über die neueste Technologie zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Augenerkrankungen verfügen und gemäß strengsten und anspruchsvollsten Standards der Betreuungsqualität ihre Tätigkeit ausüben. Darüber hinaus verfügt das Zentrum über 5 Sprechzimmer, 2 Operationssäle, einen Aufwachsaal, einen Raum für die Präanästhesie, eine Sterilisierungsabteilung, einen Raum für Angiographien, einen Raum für Kampimetrie und 4 Warteräume.

Ausstattung des Zentrums

Die einzelnen Abteilungen des Instituto Oftalmológico Quirónsalud A Coruña sind mit neuester Technologie ausgestattet und verfügen über die modernsten Diagnoseinstrumente von Galicien.
Ausstattung

  • Excimerlaser zur personalisierten Behandlung in der refraktiven Chirurgie: Derzeit ist LASIK aufgrund der hohen Zuverlässigkeit und Sicherheit die beste verfügbare Methode zur Korrektur von refraktiven Mängeln (Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus). Diese Operationen bieten eine schnelle Erholung des Auges, erfordern keinen Klinikaufenthalt, sind schmerzfrei und dauern weniger als 10 Minuten.
  • Phakoemulsifikation des grauen Stars: Modernste Ausstattung, u. a. mit den Systemen Neosonix und Advantec. Mit dieser Technik erzielt man die Entfernung des grauen Stars mithilfe von Ultraschall, über kleine Einschnitte und eine topische Anästhesie mit dem kleinstmöglichen Trauma.
  • Orbscan IIz Corneal Topogrpaher: Hierbei handelt es sich um ein multidimensionales System, das mehr als 9.000 Punkte in 1,5 Sekunden analysieren kann und so eine Höhenkurvenkarte der gesamte Hornhautoberfläche erstellt, d. h. sowohl der vorderen als auch der hinteren Hornhaut. Diese Methode ist sehr nützlich, um Erkrankungen der Hornhaut festzustellen, sogar im Anfangsstadium.
  • Zywave-Aberrometer: Wellenfront-Technologie, die zur personalisierten Behandlung in der refraktiven Chirurgie sehr nützlich ist, da sie eine vollständige Analyse der Abweichungen des Sehapparats ermöglicht.
  • Computerunterstützte Kampimetrie: Heutzutage ist dies eine unerlässliche Untersuchung zur Diagnose und Folgeuntersuchung einer Vielzahl von Erkrankungen, wie z. B. bei Glaukomen und verschiedenen neurologischen Augenerkrankungen.
  • Non-Contact-Tonometrie: Ermöglicht eine Messung des Augeninnendrucks ohne Notwendigkeit des Kontakts mit der Hornhautoberfläche.
  • Festkörperlaser (Doppelfrequenz): Laser, der zur Fotokoagulation der Netzhaut verwendet wird. Es handelt sich um eine nützliche Behandlung von Krankheiten wie etwa von diabetischer Retinopathie, anderen Gefäßveränderungen, Netzhautrissen und Veränderungen der Netzhaut.


Kontaktieren Sie mir

Instituto Oftalmológico Quirónsalud A Coruña
C/Londres, 2 (Peñarredonda)
15008 La Coruña
Telefon: 902 32 22 33 / 981 21 98 77